Beiträge von Blätschie

    Hi zusammen,


    habe für meine Freundin einen 206 cc mit Getriebeschaden gekauft. Dort soll jetzt das Getriebe vom unserem alten 106 rein.
    Kupplung und Simmerringe liegen schon bereit. Wollte jetzt noch die Ausrücklagerführungshülse besorgen. Jetzt steht nur die Frage im Raum welche es sein muss. Die passend zum 106 (2105 14) oder 206 (2105 38). Ausrücklager ist bei beiden Fahrzeugen identisch.


    Auch mein Cit Meister ist leider überfragt.


    EDIT: Hat sich erledigt. Habe gerade gesehen, das es sich um das gleiche Teil nur mit verschiedenen Artikelnummern handelt. Gibt es übrigens auch bei Fiat, BMW und Nissan wenn es mal dringend ist.

    Deine Sensoren sind der Schatler für die Rückfarhleuchten und der Kurbelwellensensor (OT Geber, ist übrigens das Teil welches du in deinem ersten Beitrag gesucht hast)


    Der Massepunkt sieht mal wirklich grottig aus, den kannst du mal blank machen.


    Edit: schick doch mal deine VIN dann kann ich mir deine Drosselklappe genau ankucken. Normal sollte da ein Ansauglufttemparatursensor drin sitzen.

    Aus meiner Erfahrung kann ich dir nur eines raten.
    Vergiss alles was irgendwelche Teilehändler im Netz schreiben. Auf angegebene Längen und passende Fahrzeuge kannst du einen feuchten Furz geben.


    Was immer funktioniert ist über die VIN in der Servicebox die entsprechende Teilenummer rauszusuchen. Anschließend googelst du die "teilenummer yoyo" und gehts dann auf die Seite von Yoyoparts (die Suche auf der Yoyoparts Seite funtkioniert leider nicht wirklich) Dort findest du dann zig Aftermarket Teilenummern. Such dir dein Lieblingshersteller aus und such dir anhand der Nummer einen Shop aus.


    Von Yoyoparts bin ich bisher noch nie enttäuscht worden. Bisher hat das immer gepasst.


    Auch bei Wagner Autoteile kannst du porblemlos nach der Originalteilenummer suchen und bekommst die passenden Teile direkt angezeigt. Wagner kann ich auch nur empfehlen. Gute Preis und noch nie enttäuscht worden, Lieferzeit könnte ab und zu etwas schneller sein.


    Ich kann dir nur das sagen was die Servicebox hergibt. Die Karosserie hat auch eine andere Teilenummer, daher kann dir keiner garantieren, dass die Spritzwand identisch ist.


    Wenn du jemanden an der Hand hast der vernünftig WIG schweißen kann dann würde ich einfach das Unterteil der Lenksäule vom Saxo/106 mit dem Oberteil vom AX kombinieren und die Sprizwand bearbeiten für das Saxo/106 Lenkgetriebe.

    Hmmm, bis gerade eben war ich der Meinung, dass es die Servo auch im "normalen" AX gab. Jetzt habe ich nochmal in die Servicebox geschaut und gelesen "ELEKTRISCH UND SERVO". Da stellt sich jetzt die Frage was die Franzosen genau damit meinen: Elektrische Servo bzw. Servo mit Elektrischer Pumpe oder Elektrischer Motor mit Servo...


    Es gibt auf jeden Fall den AX mit Servo (vermutlich der Elektrique, aber unklar) laut Servicebox und das gleiche Lenkgetriebe wurde auch im Saxo/106 S2 Elektrique verbaut.


    Für Plug & Play brauchst du also:
    - Lenkgetriebe aus AX (Servo) oder Saxo/106 S2 Elektrique (4000 V1)
    - Lenksäule aus AX (Servo) siehe Bild



    Einfacher wird es wohl mit Saxo/106 Lenkgetriebe, Saxo/106 Servo-Lenksäule, AX Lenksäule und Schweißgerät gehen.


    Alternativ gibt es immer noch die elektrische Corsa B Lenkung. Allerdings kenne ich die Platzverhältnisse im AX nicht mehr so genau. Im Saxo/106 ist es allerdings zu eng wenn man das Armaturenbrett behalten will.

    Woher ist das Lenkgetriebe denn? Saxo/106 S2 oder AX? Laut Servicebox haben die nämlich andere Lenkgetriebe. Der AX hat allerdings das gleiche wie Saxo/106 Elektrique. Inwiefern sie die beiden allerdings in der Praxis unterscheiden kann ich nicht sagen. Ansonsten eben die Lenksäule wie Taggekko schon geschrieben hat. Diese gibt es passend aber auch nur im AX mit Servo, Saxo/106 haben andere.

    Da wird dich der Tüv Mensch vermutlich mit der Mistgabel vom Hof jagen.


    Zum einen ist dein Abrollumfang komplett daneben und dein Tacho würde 6 km/h vor gehen was man ja durch einstellen beheben könnte, allerdings wird er dann vermutlich mit der Abgasnorm kommen die sich ja verschlechtert da du nun viel höhere Drehzahlen fahren musst um die gleiche Geschwindigkeit zu fahren. Das war damals zumindest die Argumentation meines Tüv Prüfers als ich mit 195/40R16 anstatt 195/45R16 bei ihm war (da sind es nur 4 km Abweichung)


    Zum anderen glaube ich kaum, dass es für diese Felgenbreite eine Reifenfreigabe gibt.


    Bevor du irgendwas kaufst würde ich erst mal eine Reifenfreigabe und das Gutachten der Felge besorgen und beim Tüv vorsprechen. Dann merkst du auch ganz schnell ob er da Bock drauf hat oder nicht.

    Wie schon gesagt, ich habe bisher noch nie Angaben zu Länge des Kegel gesehen, demnach würde ich das einfach vernachlässigen.
    Glaub mir, über die Länge des Kegels hat sich noch keiner Gedanken gemacht. Geh zum Reifenhändler, lass dir "Standardschrauben" geben und schraub die Dinger fest. Bei Stahlfelgen hast du auch nur ein paar mm Auflage an den Felgen, das macht kein Unterschied ob du jetzt 12 oder 9 mm nimmst.

    Hab ich noch nie gehört das irgendwo die Länge vom Kegelbund angegeben ist. Ich würde einfach 60° Kegelbund für Citroen /Peugeot beim Reifenhändler holen. Die passen mit Sicherheit und sind gewöhnlich günstiger als irgenwo im Netz (meiner Erfahrung nach). Wichtig ist das du die Schaftlänge (Gewinde ohne Kegel) kennst. Die Standard Schrauben für die Stahlfelgen von Cit/Pug haben 17/18 mm Schaftlänge.


    Um die richtige länge zu bestimmen bräuchtest du allerding zumindest eine Kegelbundschraube. Diese einfach durch die Felge stecken und messen wieviel Gewinde hinten raus kuckt. Das sollte mindestens 1 cm sein, mehr geht nachtürlich auch solange nichts schleift oder blockiert.

    Hier mal der Auszug aus der Servicebox mit Teilenummmer:



    Ich gehe auch davon aus, dass du dir die Eintragung sparen kannst. Allerdings müsste ein vernünftiger Peugeot Händler das Gutachten in seinem Ordner haben. Als ich damal mit meinen Ouragan da war ist mir da ein fetter Ordner vorgelegt worden.


    Das mit den Gutachten für Sonderräder von S2 bezieht sich auf den Downloadbereich von Peugeot Hier gibt es tatsächlich nur für den S2 und nicht für den S1 ein Dokument.
    Downloadcenter