Und wieder die Lima?

  • Hallo Devils, auch wenn scheinbar tot, ich schreibe mal trotzdem.



    Seit 2 Wochen, habe ich mal wieder Probleme mit der Lima und oder doch nur der Batterie?


    Phänomen:


    Wenns nass-kalt ist, Motor springt top an, Kilometerhintergrundbeleuchtung flackert, Ausrufungszeichen und ABS Leuchte springen an. Wenns schlimmer ist Tanzen die Nadeln Tango. Gut gemessen nach dem Starten ohne das Theater, stelle ich teils heftige Überspannung fest, es dauert einen Moment bis sie sich einpendelt und ok ist.


    Die Batterieleuchte, flackert dabei nie auch in keinen Fahrzustand, alles bleibt ok. Das betrifft immer nur die Startphase.



    Entweder kann die recht neue Batterie ca. 1 Jahr alt die Überspannung, wie auch eventuelle anfängliche Spannungsspitzen nicht mehr Puffern, zumal sie sonst perfekt funktioniert.


    Oder es ist der Gleichrichter der 1 1/2 Jahre alten Eurotec Lima. Aber der arbeitet ja beim fahren auch permanent und da gibts nie Probleme.



    Jetzt kommt erstmal wieder eine Bosch Lima rein, die vorletzte war auch eine Bosch welche schließlich ca. 120tkm gehalten hat.



    Ich halte euch auf dem laufenden.


    Gruß Robert

  • Also ich lebe noch! Hallo Robert - dir viel Erfolg mit der neuen Lima! Meine ist von "original" - keine Ahnung was die damals verbaut haben - bis heute ca.148000km toi toi toi - noch keine Probleme! Allerdings hab ich ne neue Varta Batterie drin, seit letztem Jahr - die halte ich gerade jetzt im Winter alle 1-2 Wochenende mit meinem neuen Aldi-Ladegerät für 18€ bei bester Laune.


    Was allerdings immer schlimmer wird ist das Knacken in der rechten Gelenkwelle... das macht sie ja jetzt schon seit ca. 15000km, wird aber beim Rückwärtsfahren/Rollen immer lauter... irgendwann wird die wohl die Grätsche machen... ich überlege ob ich mir nicht so langsam mal was neues ins Regal lege... ewig wird die nicht mehr durchhalten und dann hab ich direkt Ersatz. Werde diesbezüglich aber nen neuen Thread eröffnen.

  • Ja Danke. Ja mein Saxo mag einfach keine Limas, die Erstausgerüstete ging meine ich zwischen 50-60tkm kaputt, ab da waren die Intervalle kürzer, bis ich auf die kleinere Bosch mit dem Lima-Mod umgebaut hatte die hielt ziemlich lange.


    Ja wenn die neue kommt habe ich die 7. Lima innerhalb von 270tkm verbaut.


    Ja Batterie pflege schadet nie, aber auch bei den Batterien kann man eine schlechte erwischen, alles schon erlebt.



    Hat halt alles net mehr die Qualität von damals, gleiches bei den ATW s


    Du kannst für um die 100€ neue kaufen, und mit etwas Pech halten die Achsmanschetten gerade mal 2 Jahre.


    Ich würde es mit der ATW nicht bis zum Äussersten treiben, da das Gelenk scheinbar schon stark ausgeschlagen ist. Dann hast bei jeder Umdrehung mehr Unwucht und enstehende Kräfte die aufs Getriebe gehen.


    Die richtige ATW wird sich schon finden, ABS ja/nein, Radnabe alte/neue Bauform, ATW gestützt ja/nein.


    Gruß Robert

  • Ich lebe auch noch :grin: .


    Deine Batterie ist 1 1/2 Jahre alt, da stellt sich die Frage, hast die seit dem Zeitpunkt verbaut oder hast das anhand des Herstellungscodes abgelesen? Leider werden teilweise Batterien verkauft, die schon paar Jahre rumstehen. Und das tut der Batterie gar nicht gut. Oder es sind günstige Materialien verbaut und dann hast auch keine Lebenszeit von dem Energiespeicher.


    Aber mal was anderes, irgendwoher kommen vermutl. Deine Spannungsspitzen, hast dahingehend schon ne Fehlersuche begonnen? Evtl. mit Oszilloskop messen, verschiedene Zustände,
    Aus, Zündung und dann der Start, da könntest ganz gut den Spannungseinbruch und auch Spitze feststellen, genauer wie mit nem Multimeter. Der geht oft tiefer als man denkt, teilweise sackt diese auf unter 6v ab je nach Batteriezustand. Bei neumodischen Smartfahrzeugen geht das alles über OBD und nen Tester, ist aber bei unseren glaube nicht möglich.


    Hohe Einschaltströme sind auch ne Möglichkeit, evtl. Endstufe falls vorhanden oder Anlasser mal genauer untersuchen. Muss ja etwas sein was dein Boardnetz in bestimmten Situationen belastet. Die Batterie puffert die Spitzen in nem gewissen Maß aber je nachdem wo der Übeltäter steckt könnten evtl. andere Bauteile leiden.
    Die Elektronik wurde bestimmt auch mal von PSA EMV geprüft bevor diese in Serie ging. Denk ich jedenfalls :huh:


    Da könntest dich mal genauer in einem Elektronikforum informieren.
    Ich kann mich bei mir auf Arbeit in unserer Elektronikabteilung auch mal schlau machen in wie weit man da etwas prüfen oder sichtbar machen kann evtl sogar mit einfacheren Hilfsmitteln.


    Gruß

  • Batterie ist ok


    Lima ist es, sprich der Spannungsregler.



    Edit: Ich hatte nicht nur Überspannung sondern auch Unterspannung.


    Auch scheisse, die Überholte Bosch Lima die gekommen ist hat die Valeo Bauform, bei denen vermute ich einfach das sie nicht solange halten.



    Jetzt ist aber erstmal alles wieder ok!


    Gruß RObert

  • Wenn du Überspannung hast, dann hört sich das sehr nach Spannungsregler an, jap. Überspannung kann sonst quasi nur durch Lastabriss kommen und im Normalfall reissen die Lasten nicht einfach so ab ;-) Leichte Überschwinger solltest du nur dann sehen, wenn du große Verbraucher ausschaltest (Heckscheibenheizung, Licht + Fernlicht, Servolenkung könnte ich mir auch noch vorstellen).


    Wenn nur der Regler defekt ist, warum tauschst du die ganze LiMa?

  • Naja weil, dann hab ich jetzt eine auf Lager bzw. wenn der neue Regler eintrifft.


    Nur meiner Vermutung nach wird der Regler eh net lange halten, da ich beim Ersatzteile ne schlechterer Qualität erwarte.


    Damals eine neue Überholte Lima von ALANKO hat nicht mal ganz 2 Wochen gehalten.



    Werde aber mal über eine andere Übersetzung für die Lima nachdenken.

  • schön, dass es mal wieder sooo viel Leben im Forum gibt.



    Zu den LiMas: Ich habe die Valeo-LiMa im GT (AX) mit Teilen aus dem LiMa-Shop selbst repariert. D.h. Schleifring, Regler und, weil beim Ausbau zerstört, hinteres Lager getauscht. Das Ding läuft jetzt seit knapp 50tkm problemlos.


    Kosten dafür lagen irgendwo zwischen 30 und 40 Euro plus ein paar Stunden Arbeitszeit, wobei ich viel Aufwand für die Reinigung investiert habe.

  • schön, dass es mal wieder sooo viel Leben im Forum gibt.




    Zu den LiMas: Ich habe die Valeo-LiMa im GT (AX) mit Teilen aus dem LiMa-Shop selbst repariert. D.h. Schleifring, Regler und, weil beim Ausbau zerstört, hinteres Lager getauscht. Das Ding läuft jetzt seit knapp 50tkm problemlos.


    Kosten dafür lagen irgendwo zwischen 30 und 40 Euro plus ein paar Stunden Arbeitszeit, wobei ich viel ufwand für die Reinigung investiert habe.

  • schön, dass es mal wieder sooo viel Leben im Forum gibt.




    Zu den LiMas: Ich habe die Valeo-LiMa im GT (AX) mit Teilen aus dem LiMa-Shop selbst repariert. D.h. Schleifring, Regler und, weil beim Ausbau zerstört, hinteres Lager getauscht. Das Ding läuft jetzt seit knapp 50tkm problemlos.


    Kosten dafür lagen irgendwo zwischen 30 und 40 Euro plus ein paar Stunden Arbeitszeit, wobei ich viel Aufwand für die Reinigung investiert habe.