Kommt jemand aus Stuttgart und kann uns helfen?

  • Tach,


    wir brauchen mal eure Hilfe, wohnt jemand von euch möglicherweise in Stuttgart?
    Dort steht ein Saxo VTS und wir wollen da nicht einfach blind hinfahren! Vielleicht gibts es Stuttgarter hier, die in der Nähe sind? PLZ ist 70178 Stuttgart , wird wohl Stuttgart-Mitte sein? Wichtig wären uns die üblichen Verdächtigen. Rost, Unterboden, Motorraum, Hinterachse und ein paar Fotos.


    Würden uns freuen, wenn sich jemand findet :ok: Danke!!

  • Würde gerne sind aber 200km nach stutgart und komme erst mitte august ca. da runter .. aber bei dem preis und der laufleistung schwing dein ding :D

  • Naja, er sieht schon gut aus, ja das ist er bei Ebay-Kleinanzeigen! Aber mich würde mal interessieren wie der wirklich dasteht, wir fahren rund 650km... Gemeldet hat er sich noch nicht, würde mich mal interessieren, warum der Motor überholt wurde und was alles gemacht wurde. Wenn alles echt ist und wir ihn auf 3k bekommen, wäre es eine Reise wert ;)

  • ruf doch an, sag ihm er soll dir den grund nenen warumd er Motor revidiert wurde und er soll dir die belege per email senden. Wird er bestimmt machen. Sollte was mit der HA sein - ab zu dirk damit ;) - rost - soll er bilder vom unterboden machen, läßt einiges erraten!

  • TÜV ist doch frisch, Rost somit "kein" Thema. Weitestgehend original. Was das Sportfahrwerk betrifft, hat er die Hinterachse wohl so belassen wie sie ist, möglicherweise Drehstebe fest, steht ja noch sehr hochbeinig. Ob einem der 3000€+ wert ist, die 1.300km kosten Dich ja auch mal eben 150€ Sprit.
    Ich guck immer erst ob die Leute Whats App haben wenn sie nicht angerufen werden wollen oder zur Not auch Facebook, da reagiert man üblicherweise schneller.

  • Haben ihn ja kontaktiert, mal schauen wann er antwortet.
    Wer sagt denn, das wir 3k++ zahlen? Wobei, wenn man sich mal den Markt anschaut, (Mobile, Autoscout usw) wird man feststellen, dass wenig gelaufene und gepflegte 16V richtig teuer geworden sind, für 3k haben die meist 100tkm mehr drauf als dieser hier ;)


    Der kann ja auch trotz TÜV Rost haben, nur durch ist er halt nicht :whistling:

  • Zitat

    Der kann ja auch trotz TÜV Rost haben, nur durch ist er halt nicht :whistling:


    Wer noch glaubt das der Fahrzeug Zustand eine Relevanz für "TÜV" hat glaubt noch an den Osterhasen.
    Euch ist schon klar das man die Plaketten und Gutachten kaufen kann??? und das fürn schmalen Taler.


    Ich kenn von Hören/Sagen eine Anlaufstelle hier in Berlin da kostet es 90€ und der braucht nur die Papiere,Plakette kann man ja selber kleben.(mit Gutachten)



    Ich persönlich würde als letztes drauf achten wann oder wie lange der Wagen noch Tüv hat.
    Wer so ein "altes" Auto will muss mit rechnen das noch was rein Investiert werden muss,oder die Km nicht Stimmen.


    Bestes Beispiel ist der 525 von einem Kumpel ,das Auto wurde vorher von Händler zu Händler verkauft und mitten drin fehlten 100.000km(verkauft sich auch besser mit 160000km als mit 260000km)

    Danke :


    Eightball -für den Fächer,Doppellüfter,Airbox,Tankdeckel
    Criz- -für das Edelstahl Schaltstangen set
    Michasammy -für den Quickshift
    Getlow - für die Uniball Domlager
    Hesse_VTS -dür das Steuergerät und Sicherung
    NoPain -für die Sitzkonsolen
    Blätschie -für die AX türöffnerrahmen
    _Patte_ -für die 206 s16 bremse vorne
    Saxo_Berlin -für die Eibach Federn

  • Das man eine Historie haben möchte bei so einem alten Fahrzeug, sollte selbstverständlich sein. Gerade alte TÜV Berichte, weil Schäden dann mal gerne doch gesehen werden, weil nicht ordentlich gerichtet. Wie so oft, die 3000€+ sind Liebhaberwert, weil der Händler kauft das Fahrzeug laut DAT mit EZ 2001 und gleichen Kilometern für 1.800€ an. Privat liegt man da immer so 20% drüber. Kommen wir auf 2.200€. Kann oder will er keine Auskunft zu bestimmten Dingen geben, die beim Saxo normal sind, wie Achse, ZKD, Antriebswellen, Radlager, Hinterradläufe Rost, dann gibts nur eins: Finger weg :)
    Weil hätte man ein anderes Fahrzeug wo man die gleiche Kohle investiert, um den technischen Stand zu erreichen, brauch man vielleicht keine 1.300km zum gucken fahren.

  • Zitat

    Das man eine Historie haben möchte bei so einem alten Fahrzeug, sollte selbstverständlich sein. Gerade alte TÜV Berichte, weil Schäden dann mal gerne doch gesehen werden


    Dir ist schon klar wenn ich das eine für € kriege ,gibst auch das andere für € ^^


    Wieder ein Bsp. der Nachbar von meinem Polier ist Autohändler und hat die Ganze Schublade voller Stempel verschiedener Werkstätten.
    Dann noch verschiedene Kugelschreiber ,ein zwei Leute zwecks verschiedener Handschrift,Scheckheft bisschen knicken durch den Raum fleddern(für die Patina).
    Evola ist ein Scheckheft fertig dazu noch ein paar alte Tüv Berichte schon ist der Käufer Glücklich.


    Meinste warum so viele Scheckheft gepflegte ,Garagen Wagen von Opa gefahren gibs :blush:


    Das heißt aber nicht das es jeder macht.

    Danke :


    Eightball -für den Fächer,Doppellüfter,Airbox,Tankdeckel
    Criz- -für das Edelstahl Schaltstangen set
    Michasammy -für den Quickshift
    Getlow - für die Uniball Domlager
    Hesse_VTS -dür das Steuergerät und Sicherung
    NoPain -für die Sitzkonsolen
    Blätschie -für die AX türöffnerrahmen
    _Patte_ -für die 206 s16 bremse vorne
    Saxo_Berlin -für die Eibach Federn

  • Rechnungen zu den TÜV/AU Berichten zu fälschen um vielleicht 500€ rauszuhauen wird viel zu aufwendig, gerade für den Privatmann. Genauso wie man sagt das alles überholt ist, dann müsste man auch Fotos der Hohnspuren parat haben usw.
    Ich persönlich finde es eine stolze Summe die man da hinlegen soll, dafür die Infos doch sehr spärlich rausgehauen. Da könnte man sich etwas mehr anstrengen und alle Zeichen nutzen die möglich sind. Der potentielle Käufer ist dann informiert und braucht sich nur noch alles anschauen, anstatt es aus der Nase ziehen zu müssen. Aber da er sich scheinbar immernoch nicht gemeldet hat, ist der Verkauf nicht so dringend...