Mein gelber C2 VTS

  • Ja Wowi es sind natürlich Winkel Minuten sorry!


    Nachspur, an der VA von nem Frontkratzer macht man eher wenn man ne brutale Sperre verbaut hat.


    Zumindest, habe ich schon einiges ausprobiert beim Saxo, hatte auch schon Nachspur, vielleicht war es zuviel, aber das Auto hatte keine Balance mehr zwischen VA und HA, der Wagen ist schon bei 130 sehr unruhig geworden. Fahre jetzt 5 Winkel Minuten je Seite, und das ist besser als die 16 Winkel Mintuen je Seite die ich zuvor hatte! Ich bin Mega zufrieden!


    Er lenkt immer noch giftig ein und hat deutlich mehr Grip auf der VA in den Kurven und Untersteuert viel weniger. Generell kommt das Untersteuern aber von der kürzeren Achse.


    PS: bei härtern Buchsen und steiferer Lagerung, zieht sich da nicht mehr viel beisammen.

  • So Domlager verbaut und alles eingestellt. Habe vorne etwas negativen Sturz, aber alles im Toleranzbereich. Warum? Tja, weil sich beim C2 kein Sturz einstellen lässt, leider. Das geht wohl dann nur mit Uniball. Fahrverhalten ist aber jetzt wieder schön direkt. Bezahlt hab ich nun 206€ mit allem, das geht mehr als in Ordnung und weiß das ich nun jemanden an der Hand habe, der wirklich weiß was er da tut.

  • Hab jetzt fast 3 Wochen Urlaub, da werden die Resolfen fertiggemacht.
    Was sich da in den Jahren an Bremsstaub angesammelt hat, ist schon nicht mehr feierlich. Aber das wird alles runtergeschliffen. Werde noch überlegen, ob ich nur grundiere und einen Lackierer dran lasse oder alles selbst mache, mittlerweile bin ich da ganz firm drin. Diesmal lasse ich mir auch deutlich mehr Zeit mit der Bearbeitung und das bei idealen Verhältnissen. Glänzend weiß soll es sein. Da ich ATE Ceramic fahren werde, hoffe ich das normales säubern reichen wird. Ansonsten halt Nanoversiegeln, hab ja Eurocoating hier um die Ecke, 500m ;)


    Unten Vorher - Nachher Bilder.


    H&R 20er hinten und 15er vorne kommen natürlich auch noch dazu. Welche Bereifung es wird, keine Ahnung. 205/40/17 müssen es aber sein. Stehe da noch in Verhandlung ab März mit meinem Point-S Händler.

  • Bref bzw. Blik Kraftreiniger von penny, 5 Minuten maximal einwirken lassen, da sonst die Macken in den Alus angegriffen werden. Dann mit 100er Schleifpapier den eingebrannten Bremsstaub angeschliffen, wieder ne runde Bref/Blik und mit ner alten harten Zahnbürste die kleinen Kanten sauber gemacht. Alles in der Badewanne mit heißem Wasser ;)
    Da die Resolfen noch kleine Öffnungen haben, gehe ich da mit Schleifrolle/Multitool dran, so kann ich den letzten Dreck ebenfalls runterbekommen, ohne MAterial abzunehmen.


    Von Felgenreinigern halte ich generell nichts, weil die für das gebotene einfach zu teuer sind. Mag sein das die bei 2-wöchigem Gebrauch toll sind, aber wer Felgen eh sauber hält, weiß warum. Genauso hält es sich mit dem lackieren/pulvern, hier sollte man nicht strahlen, sondern chemisch entlacken, wegen dem Materialabtrag. Weil ich aber nicht 300€ für beides bezahlen möchte, was günstig ist, bei shd in Herne, lege ich doch selbst Hand an. Für teure Felgen lohnt sich das eher.


    Ansonsten bei mir, Felgenbaum und Pistole los.